Förderverein der Stadtbibliothek Syke - Leseempfehlungen



Ein junger Journalist recherchiert in Japan zum Thema Gärten. In einem dieser Gärten lernt er Namiko, eine junge Japanerin, kennen. Er verliebt sich in sie. Und durch sie lernt er das Leben, die Liebe und Japan zu verstehen. Um sich dem Phänomen Japan anzunähern, reicht Neugier allein nicht. Unser Held ist durch und durch europäisch geprägt, und es ist ein langer Weg, bis er in der Lage ist, in einem alten Traktor ein Symbol für Lebensfreude zu sehen. Ohne Namiko und ihre Art, japanische Gärten über eine Mauer zu betreten, hätte er noch nicht einmal den Eingang zu diesem Weg gefunden.

Ein Roman über die Liebe, die Weisheit der Intuition und eine Reise zu sich selbst – poetisch, romantisch und von so zarter Schönheit wie eine japanische Kirschblüte.

Rafik Schami schreibt über das Buch: "MAMIKO ist geheimnisvoll wie seine Heldin und wie eine japanische Kalligrafie. Das Buch ist in einer klaren Sprache geschrieben. Auffallend sind die kurzen Kapitel. Mir hat es sehr gefallen."

Weiteres finden Sie auf der Internetseite des Autors. Hier finden Sie auch Hinweise zu den verschiedenen Ausgaben und Bezugsquellen. Link

Verlagsinformation der aktuelle Buchausgabe

Das Buch gehört - noch nicht - zum Bestand der Stadtbibliothek, und kann aber auch nicht über die Onleihe ausgeliehen werden.