Förderverein der Stadtbibliothek Syke - Leseempfehlungen



Nicht der Fjord schweigt, sondern die Bewohner einer kleinen Stadt am Fjord. Sie schweigen, weil sie die Augen verschließen und das offensichtliche Elend der zwölfjährigen Ina und ihres Bruders nicht sehen wollen. Ihre Mutter hat die Familie verlassen, der Vater ist schwerer Alkoholiker, obwohl er nach außen den Schein zu wahren vermag und seinem Beruf als Redakteur noch einigermaßen nachgehen kann.
Die Katastrophe beginnt, als der sechsjährige Bruder von Ina eine Nachbarin besuchen möchte und auf diesem Wege (oder etwas später?) verschwindet. Einer der letzten, der ihn gesehen hat, ist der leitende Polizist Bengt Alvsaker.
Selten habe ich einen Kriminalroman gelesen, in dem die Arbeit der Polizei so realistisch – zumindest nach den Vorstellungen eines Laien – beschrieben worden ist. Noch eindrucksvoller ist der Autorin die Beschreibung der Handlungen und Gedanken von Ina gelungen, die die Aggressionen ihres Vaters aushalten muss.

Weiteres finden Sie auf der Internetseite des Verlags. Droemer Knaur

Eine weitere Rezensionen finden Sie unter dem folgenden Link

Nordic-Crime

In der Onleihe finden Sie das Hörbuch unter dem folgenden Link

Es befindet sich auch im Bestand der Stadtbibliothek.